Workshops

Für diejenigen, die Druckgrafik nicht professionell betreiben, sie aber von Grund auf kennenlernen wollen und auf anspruchsvolle Technikvermittlung Wert legen, sind die Workshops genau das Richtige. Aber auch professionelle Künstler, die sich mit neuen Techniken beschäftigen möchten, nehmen dieses Angebot gerne wahr.

Das Workshop-Angebot umfasst den Bereich der künstlerischen Druckgrafik und die Arbeit mit Papier, und wird erweitert durch Zeichnung und Fotografie.
In allen traditionellen drucktechnischen Verfahren (Hoch- und Tiefdruck, Lithografie, Siebdruck) kann in den gut ausgestatteten Werkstätten unter Anleitung erfahrener Dozenten gearbeitet werden.

Organisiert und geplant werden die Kurse seit Jahren vom Förderverein Kloster Bentlage e.V. und vor Ort betreut durch Mitglieder der Druckvereinigung.


Programm 2022 

Nach zwei Jahren Pandemie mit eingeschränkten Möglichkeiten, soll es für 2022 wieder ein umfangreiches Programm geben. Weil sich aber die Lage, wie wir inzwischen lernen mussten, schnell wieder verändern kann, veröffentlichen wir die Angebote unter Vorbehalt.

    • Ob ein Workshop stattfindet, ist weiterhin abhängig von den jeweils geltenden Corona-Bestimmungen.
    • Eine Zusage für die Durchführung der Kurse kann daher immer nur kurzfristig erfolgen.

Die im Folgenden aufgeführte Workshop-Liste umfasst 18 Workshops, bei denen es sich in der Mehrzahl um druckgrafische Angebote handelt.
Darüber hinaus hält das Programm auch WS zum Zeichnen, Findbücher erstellen oder gar Schmieden bereit, in manchen Kursen sind Kombinationen vorgesehen.
Bereicherung ist immer garantiert, wenn neue Dozent:innen gewonnen werden können. In diesem Jahr sind es sogar drei an der Zahl.
(Hinweis > NEU)

Wenn Sie also grundsätzlich an einem Workshop interessiert sind und vielleicht Fragen dazu haben, schreiben Sie uns.

Kurs  WS 01

Termin  März-November
Zeit  dienstags 19-21 Uhr
Kosten  75,00 €, Quereinstieg sowie monatliche Buchung möglich
Dozent Maximilian Tomasoni | Dipl. Designer, Druckgrafiker, Werkstattleiter
www.maximilian-tomasoni.com

Kursinhalt
Eine Zeichnung oder Skizze bildet oft den flüchtigen Anfang einer „kreativen Unternehmung“ – genauso gut kann sie allerdings für sich stehen und ihren Reiz als eigenständiges Werk entfalten. Im Kurs sind beide Aspekte gleichberechtigt.
Es werden elementare Grundregeln des Zeichnens vermittelt, die eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit wird geschult und präzisiert. Dabei können verschiedene Malmittel wie Bleistift, Kohle, Fineliner oder Aquarellfarbe zum Einsatz kommen.
Auch die Malgründe können variieren (Leinwand, Aquarell- oder auch Packpapier) und mit der entsprechenden Technik ausprobiert werden.
Die motivischen Schwerpunkte des Kurses wechseln regelmäßig und werden durch kunsthistorische Exkurse angereichert.
Fundstücke, kleine Objekte oder mitgebrachte Vorlagen können ebenfalls als Motive dienen.

Voraussetzung
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich.

Material
Im Kurs wird grundsätzlich Zeichenmaterial und Papier zur Verfügung gestellt.
Wer eigenes Material benutzen oder erproben mochte, kann es selbstverständlich mitbringen.
(Etwa: Bleistifte, Radiergummis, Fineliner, Feder und Tusche, Zeichenblock, Pinsel, etc.)

Kurs  WS 02

Termin  22.- 24. April 2022
Zeit  Fr 17-20  |  Sa 10-17 Uhr  |  So 10-16 Uhr
Kosten  160,00 € + Materialkosten
Dozentin  Christina Sauer | Dipl. Designerin, Druckgrafikerin, Ibbenbüren
www.christina-sauer.com


Kursinhalt

Der Holzschnitt ist ein Hochdruckverfahren und gehört zu den ältesten Techniken, eine Bildvorstellung festzuhalten und zu vervielfältigen.
Als Anfänger bekommt man in diesem Kurs die Gelegenheit, den Holzschnitt von Grund auf zu erproben und die einzelnen Arbeitsschritte zu erlernen – Fortgeschrittene können die Technik mit all ihren Möglichkeiten weiter vertiefen, um sie gezielter einsetzen zu können.
Anhand eines eigenen Motivs (geplant oder spontan entworfen) wird zuerst eine Druckvorlage erstellt. Bei der Übertragung auf die Holzplatte muss in der Regel auf Seitenrichtigkeit geachtet werden. Der Druckstock (MDF) wird mit Linol- oder Holzschnittmessern geschnitzt und später mit Hilfe einer Druckpresse gedruckt.
Durch geschickte Farbkombinationen, Drehen der Druckplatte, den Einsatz mehrerer Druckplatten oder mit Hilfe von Schablonen entstehen wirkungsvolle grafische Serien.
Um das saubere Arbeiten an einem Auflagendruck zu erlernen, wird parallel an einem mehrfarbigen Gemeinschaftsdruck gearbeitet, dessen Auflagenhöhe von der Zahl der Teilnehmer abhängt.

Material/Werkzeug
wird zur Verfügung gestellt,
mitzubringen sind: Schreibmaterial, Cutter, Schere, evtl. Skizzen, Arbeitskleidung, alte Lappen, eventuell Gummihandschuhe/Einmalhandschuhe

Kurs WS 03

Termin  06.-08. Mai 2022
Zeit   Fr 17-20  |  Sa 10-17 Uhr  |  So 10-16 Uhr
Kosten  160,00 € + Materialkosten
Dozentin  Daniela Schlüter | Dipl. Designerin, Druckgrafikerin, Südlohn, Gastprof. in Edmonton/Kananda

Kursinhalt
Radierung (lateinisch radere „kratzen, wegnehmen, entfernen“) bezeichnet ein grafisches Tiefdruckverfahren, bei dem die zunächst geschliffene und polierte Platte mit Hilfe von Nadeln oder anderen Werkzeugen bearbeitet wird.
Als Material für die Druckplatten verwenden wir Kupfer und ätzen mit Eisen3-Chlorid, oder wir verwenden auch Zink, und für den Ätzvorgang Kupfersulfat.
In diesem Kurs sollen, je nach Wissensstand und Interesse, verschiedene Tiefdrucktechniken, Kaltnadelradierung, Strichätzung, Weichgrundätzung (Vernis mou) und Aquatinta, weiterentwickelt, vertieft, neu erkundet und kombiniert und um die Möglichkeiten, die sich durch Experimente bei Ätz- und Druckvorgängen ergeben, erweitert werden.
Mit der Chine-Collé-Technik kommt noch eine Variante hinzu, mit der es gelingt, Farbakzente zu setzen oder mit digitalen Drucken (auf Japanpapier) Bildteile neu zu kombinieren.
Die Drucke werden somit zu Kompositionen mit vielschichtigen Aussagen.

Anfänger bekommen einen Einblick in die verschiedenen Techniken, Fortgeschrittene sollen konzeptionell und technisch weiter kommen und werden angeregt, die unzähligen Variationen innerhalb der Radierung individuell zu nutzen.

Der Umgang mit den Druckpapieren (meist Hahnemühle-Büttenpapier), d.h. auf Format reißen, anfeuchten, lagern bis zum Druck, trocknen, pressen bis hin zum Signieren und Transportieren, gehört ebenfalls zum Kursinhalt.

Voraussetzung
Grundkenntnisse in der Radierung sind von Vorteil

Material/Werkzeug
Eine Liste für mitzubringendes Material wird vor Kursbeginn zugeschickt

Kurs WS 04

Termin  13.-15. Mai 2022
Zeit  Fr 17-20 |  Sa 10-17 Uhr  |  So 10-16 Uhr
Kosten  160,00 € + Materialkosten
Dozent Maximilian Tomasoni |Dipl. Designer, Druckgrafiker, Werkstattleiter
www.maximilian-tomasoni.com

Kursinhalt
Siebdruck gilt als das Kultmedium der Pop Art. Ob auf Papier, Holz oder Stoff – mit diesem Druckverfahren lassen sich ein und dasselbe Motiv viele Male auf unterschiedliche Materialen übertragen.

Ablauf

  • allgemeine Erläuterungen zur Technik des Siebdrucks und den Materialien
  • Entwickeln eines geeigneten Motivs, wobei hier den Ideen kaum Grenzen gesetzt sind
  • Das Motiv wird entweder direkt mit lichtdichtem Stift oder Tusche auf eine Folie gezeichnet/gemalt oder, wenn es sich um ein collagiertes Motiv handelt, in Einzelteilen auf die Folie montiert
  • Ein zuvor beschichtetes Sieb wird mit dieser Vorlage belichtet und dann für den Druckvorgang vorbereitet
  • Nach einer Einweisung am Drucktisch kann jeder Teilnehmer unter Anleitung des Dozenten Postkarten, Kunst-, Textildrucke erstellen. Experimente mit den unterschiedlichen Druckträgern sind Teil des Workshops und bieten vielfaltige kreative Möglichkeiten.

Voraussetzung
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Material/Werkzeug
wird zur Verfügung gestellt

Eine Liste für mitzubringendes Material wird vor Kursbeginn zugeschickt.

Kurs WS 05

Termin  13.-15. Mai 2022
Zeit  Fr 17-20 Uhr | Sa 10-17 Uhr |  So 10-16 Uhr
Kosten  160,00 € + Materialkosten
Dozentin  Debora Ando | Druckgrafikerin, Dublin und Dortmund
www.deboraando.com

Kursinhalt
Kaltnadelradierung _ eine Erforschung von Zeichnung und Farbe

Intaglio steht für das Einritzen, Gravieren, Schneiden in eine Platte, die sowohl aus Metall als auch aus Kunstststoff bestehen kann und die anschließend eingefärbt und gedruckt wird.
In diesem Kurs sollen, je nach Wissensstand und Interesse, verschiedene Tiefdrucktechniken erprobt werden, wobei der Kaltnadelradierung (Drypoint) besondere Aufmerksamkeit zuteil wird.
Mit der Chine-Collé-Technik kommt noch eine Variante hinzu, mit der es gelingt, Farbakzente zu setzen und Bildteile neu zu kombinieren.

Voraussetzung
für Anfänger und Fortgeschrittene

Material/Werkzeug
Eine Liste für mitzubringendes Material wird vor Kursbeginn zugeschickt

Kurs WS 06

Termin  20.-22. Mai 2022
Zeit  Fr 17-20 Uhr | Sa 10-17 Uhr | So 10-16 Uhr
Kosten  160,00 €
Dozentin
Hiltrud Schäfer | Papierkünstlerin, Lehrauftrag Textiles Gestalten, Uni Osnabrück
www.hiltrudschaefer.de

Kursinhalt
Die entstehenden Findbücher sind ein Archiv gefundener Gegenstände von Reisen, aus Familienbesitz, Lieblingsstücken; ein Arsenal der Erinnerungen, Spurensicherung, die das Gedächtnis an Erlebnisse, Orte, Situationen und Zusammenhänge bewahren. Diese aufgelesenen und einem Buchobjekt gesammelten Fundstücke setzen Assoziationen frei. Sie bekommen Objektcharakter und unterscheiden sich eigenwillig vom gedruckten Buch.
Texte, geschrieben oder gedruckt, Collagen aus gedruckten Papieren sind als Stilmittel geeignet, um das Werk ggf. sprechen zu lassen.

Voraussetzung
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Material/Werkzeug
Mitzubringen sind: Fundstücke (nicht zu groß, sollten in ein „Buchobjekt“ passen) dazu passende Texte (eigene, gefundene, Gedichte, Geschichten) Papiere aller Art, Kleber, Scheren Nadel, Faden, Stifte, Pastellkreiden, vorhandene Farben, Klettbandreste, schöne Bänder und Garne, ausgediente Bucheinbände zum Entkernen, Versandhüllen von Büchern, Pappen, alles was sich als Buchhülle eignen könnte, z.B. kleine Pappschachteln mit etwas Volumen, damit Fundstücke darin Platz finden.

Kurs WS 07

Termin  26.- 29. Mai 2022
Zeit  Do (Himmelfahrt) 15-19  |  Fr 10-17 | Sa 10-17 Uhr  |  So 10-14 Uhr
Kosten  210,00 € + Materialkosten
Dozent Armin Weinbrenner | Druckgrafiker, frei schaffender Künstler, Münster
www.armin-weinbrenner.de

Kursinhalt
Verlorener Schnitt, gefundene künstlerische Ausdruckskraft:
Dieser Workshop widmet sich einer besonderen Art des Hochdrucks, dem verlorenen Schnitt. Von einer Druckplatte (z.B. Sperrholz) drucken wir mithilfe von Tontrennungen eine mehrfarbige Grafik in einer kleinen Auflage. Wir wandeln auf Picassos Spuren, der diese Technik angeblich zwischen 1958 und 62 entwickelt hat. 2022 werden wir zu neuen zeitgenössischen ästhetischen Ergebnissen gelangen und Picasso alt aussehen lassen.

Voraussetzung
Der Kurs ist geeignet für Einsteiger.

Material/Werkzeug
wird zur Verfügung gestellt

Eine Liste für mitzubringendes Material wird vor Kursbeginn zugeschickt.

Kurs WS 08

Termin  27. Juni -01. Juli 2022
Zeit  Mo – Fr  10-17 Uhr
Kosten  310,00 € + ca 50 € Materialkosten
Dozentin
 Susanne Smajic | Druckgrafikerin, Konstanz
Susanne Smajic

Kursinhalt
Aufgrund der großen Nachfrage und dem Wunsch vieler Workshop-Teilnehmer nach einer längeren und intensiveren Arbeitsphase starten wir in die zweite druckgrafische Sommerakademie mit Druckzeit ohne Zeitdruck: 

Zeit für eine Konzeptentwicklung und vielleicht Arbeit an einer druckgrafischen Serie
Zeit für die Beschäftigung mit der Farbe
Zeit für den fachlichen Austausch der Teilnehmer mit der Dozentin  sowie dem Austausch untereinander

Ablauf (unter Vorbehalt) Tierstudien, gezeichnet & radiert
Von Montag bis Freitag werden sich die Teilnehmer ganz dem Skizzieren und Radieren von Tierstudien widmen. Am Beginn des Kurses steht der Besuch im Naturzoo Rheine,  wo vor Ort Tiere beobachtet, mal schnell skizziert oder detailliert gezeichnet werden. Mitte der Woche überträgt jeder die gewonnenen Studien auf Radierplatten. Diese werden mit verschiedenen Werkzeugen und Techniken bearbeitet, um sie im Anschluss auf Büttenpapier zu drucken und so eine kleine Auflage herzustellen.

Der Kurs eignet sich für geübte Zeichner aber auch solche, die Freude am Ausprobieren haben und sich gerne intensiv auf das Skizzieren und die Drucktechnik der Radierung einlassen möchten. Unter fachkundiger Begleitung und Anleitung können alle Kursteilnehmer:innen von einander profitieren.

Material
Eine Liste für mitzubringendes Material wird vor Kursbeginn zugeschickt.

Verpflegung
Kleine Zwischenmahlzeiten (Kaffee-/Teezeit) können im Bauernhaus eingenommen werden.
Mittagessen wird im Klostercafé angeboten.

Kurs WS 09 (12-14 J.)

Termin  30.-31. Juli 2022
Zeit   Sa 11-15 Uhr   So 11-16 Uhr
Kosten  60,- € incl. Materialkosten
Dozentin Ulla Franke

Kursinhalt
Drucken, auch die „schwarze Kunst” genannt, hat etwas Magisches an sich, denn das Bild entsteht ja nicht wie bei einem Gemälde unmittelbar auf dem Papier. Es macht Umwege über eine Druckplatte, die einige handwerkliche Schritte über sich ergehen lassen muss, in die geritzt oder geschnitten wird oder auf der man mit Schablonen arbeitet. Schließlich rückt man der Platte mit einer Farbwalze zu Leibe, um sie dann auch noch durch eine schwere Presse zu schieben. Jetzt kommt der spannende Augenblick: der erste Abdruck. Und weil der Druckprozess eine Vervielfältigung des Motivs möglich macht, können weitere Exemplare entstehen. Verändert man dann die Druckplatte und wiederholt die Arbeitsschritte, entstehen schöne Serien.

Dass der Druckprozess auch ohne schweres Gerät auskommt, wird ebenfalls gezeigt. Kleine Monotypien und Handabzüge ergänzen das Angebot.

Voraussetzung
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Material/Werkzeug
wird zur Verfügung gestellt